top of page

Reiseziel Malta!

Malta im Mittelmeer

Malta ist ein Inselstaat im Mittelmeer zwischen Tunesien und Italien. Die Republik Malta hat eine Fläche von 316 km² und eine Bevölkerung von etwa 516.000 Menschen. Die Hauptstadt ist Valletta, die kleinste Hauptstadt der Europäischen Union nach Fläche und Bevölkerung. Malta ist bekannt für seine historischen Stätten, darunter die Megalithtempel von Hagar Qim, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Es gibt auch viele Strände und Buchten, die zum Schwimmen und Sonnenbaden einladen. Wenn Sie sich für das Nachtleben interessieren, gibt es viele Bars, Clubs und Restaurants in St. Julian’s und Paceville. Wenn Sie sich für Geschichte interessieren, sollten Sie unbedingt das Nationalmuseum für Archäologie besuchen.

Malta ist bekannt für seine historischen Stätten, darunter die Megalithtempel von Hagar Qim, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Reiseziel Malta

Hier habe Ich Euch zehn der Top-Sehenswürdigkeiten auf Malta rausgesucht:

  1. Valletta: Valletta ist die Hauptstadt von Malta und eine der kleinsten und südlichsten Hauptstädte der Europäischen Union. Sie wurde im 16. Jahrhundert von den Rittern des Malteserordens gegründet und nach ihrem Großmeister Jean Parisot de Valette benannt. Valletta ist berühmt für ihre barocke Architektur, ihre Festungsmauern und ihre kulturelle Vielfalt. Sie wurde 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und war 2018 die Europäische Kulturhauptstadt. Valletta liegt auf einer Landzunge zwischen zwei natürlichen Häfen, dem Grand Harbour und dem Marsamxett Harbour. Die Stadt hat eine Fläche von nur 0,61 Quadratkilometern und eine Bevölkerung von etwa 5.800 Einwohnern23 Die Stadt hat 320 Denkmäler, die alle in einem Gebiet von 0,55 Quadratkilometern liegen, was sie zu einer der am dichtesten besiedelten historischen Gegenden der Welt macht. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Valletta gehören der Großmeisterpalast, die St. John’s Co-Kathedrale, das Fort St. Elmo, die Auberges und Paläste der verschiedenen Zungen des Malteserordens, die Museen, die Kirchen und die Plätze. Valletta wird manchmal als ein "Freilichtmuseum" bezeichnet, weil man überall Spuren ihrer reichen Geschichte und Kultur sehen kann. Valletta ist auch die sonnigste Stadt Europas, mit einer durchschnittlichen Sonnenscheindauer von 7,5 Stunden pro Tag. Die Stadt hat ein mediterranes Klima, mit milden Wintern und heißen Sommern. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 19,1 °C.

  2. St. John’s Co-Cathedral: Die St. John’s Co-Cathedral in Valletta ist ein Juwel der barocken Kunst und Architektur. Sie wurde als Konventskirche für die Ritter des Malteserordens erbaut. Diese Kirche ist bis heute ein wichtiger Wallfahrtsort und ein heiliger Ort des Gottesdienstes. Sie ist auch ein Ort für kulturelle Veranstaltungen. Die Kathedrale wurde zwischen 1573 und 1577 erbaut und enthält zwei Meisterwerke von Caravaggio. Die Kathedrale hat einen schlichten Fassade, aber einen prächtigen Innenraum, der mit Marmor, Gold, Silber und Gemälden geschmückt ist. Die Kathedrale hat acht Kapellen, die den verschiedenen Sprachen der Ritter gewidmet sind. Die berühmteste ist die Kapelle des Großmeisters, in der sich das Gemälde “Die Enthauptung Johannes des Täufers” von Caravaggio befindet. Die Kathedrale hat auch ein Museum, in dem man die Schätze der Ritter, wie Wandteppiche, Silberwaren, Gemälde und Rüstungen, bewundern kann. Das Museum beherbergt auch die größte Sammlung von Münzen und Medaillen auf Malta. Die Kathedrale ist ein Muss für jeden, der Valletta besucht, und bietet einen Einblick in die Geschichte und Kultur Maltas. Die Kathedrale ist von Montag bis Samstag von 09:00 bis 16:45 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 16:15 Uhr). Der Eintritt kostet 15 Euro für Erwachsene, 12 Euro für Senioren und Studenten, und ist kostenlos für Kinder unter 12 Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen).

  3. Hypogeum von Hal-Saflieni: Das Hypogeum von Hal-Saflieni ist eine beeindruckende unterirdische Grabanlage, die von einer verschwundenen Zivilisation geschaffen wurde. Es wurde zwischen 4000 und 1500 v. Chr. genutzt und umfasst etwa 500 Quadratmeter. Es gehört zu den ersten maltesischen Einträgen auf der UNESCO-Welterbeliste zusammen mit der megalithischen Stätte von Ġgantija. Das Hypogeum von Hal-Saflieni liegt auf dem Gipfel eines Hügels in Paola, nicht weit vom Grand Harbour entfernt. Es wurde 1902 zufällig von einem Steinmetz entdeckt, der die Grundlagen für den Bau mehrerer Häuser legte. Die Ausgrabung des Hypogäums dauerte bis 1911 und brachte eine Fülle von archäologischem Material zum Vorschein, darunter Keramik, menschliche Knochen, persönliche Schmuckstücke, kleine geschnitzte Tiere und größere Figuren. Das Hypogeum von Hal-Saflieni ist ein einzigartiges Denkmal, das von einer Kultur zeugt, die verschwunden ist. Es ist ein Muss für jeden, der Malta besucht, und bietet einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Insel. Das Hypogeum ist von Montag bis Samstag von 09:00 bis 16:45 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 16:15 Uhr). Der Eintritt kostet 35 Euro für Erwachsene, 20 Euro für Jugendliche (12-17 Jahre), Senioren (60+) und Studenten, 15 Euro für Kinder (6-11 Jahre) und 50 Euro für Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder).

  4. Megalithische Tempel von Malta: Die megalithischen Tempel von Malta sind eine Gruppe von neolithischen Bauwerken, die zu den ältesten und eindrucksvollsten der Welt gehören. Sie wurden von einer mysteriösen Zivilisation erbaut, die vor etwa 5000 Jahren auf den maltesischen Inseln lebte. Die Tempel zeugen von einem hohen kulturellen und technischen Niveau dieser Menschen, die mit riesigen Steinblöcken komplexe und kunstvolle Strukturen schufen. Die Tempel von Malta sind in verschiedenen Phasen entstanden, die nach den wichtigsten Tempeln benannt sind: Ġgantija, Saflieni, Tarxien und Ħaġar Qim. Die Tempel haben meist einen ovalen oder trapezförmigen Grundriss, der aus mehreren halbkreisförmigen Apsiden besteht. Die Tempel sind oft von einer gemeinsamen Mauer umgeben, die als Mantelkonstruktion bezeichnet wird. Die Tempel von Malta sind seit 1980 bzw. 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt worden. Sie sind einzigartige Zeugnisse der prähistorischen Kultur Maltas und ein Muss für jeden, der die Inseln besucht. Die Tempel sind für die Öffentlichkeit zugänglich, aber die Besucherzahl ist begrenzt, um die Erhaltung der Tempel zu gewährleisten. Die Tempel sind auch Schauplätze für kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte, Ausstellungen und Feste.

  5. Blue Lagoon: Die Blue Lagoon ist eine natürliche Lagune mit kristallklarem Wasser auf der Insel Comino, die zwischen Malta und Gozo liegt. Sie ist eine der beliebtesten Attraktionen Maltas und ein Paradies für Schwimmer, Schnorchler und Sonnenanbeter. Die Blue Lagoon hat eine atemberaubende türkisblaue Farbe, die durch den weißen Sandboden und die Sonneneinstrahlung entsteht. Die Lagune ist von Felsen umgeben, die einen schönen Kontrast zum Wasser bilden. Die Lagune ist auch ein idealer Ort, um die reiche Meeresfauna und -flora zu beobachten, die in den seichten Gewässern lebt. Um die Blue Lagoon zu besuchen, kann man eine Fähre von Cirkewwa oder Marfa nehmen, die regelmäßig zwischen Malta und Comino verkehrt. Die Fahrt dauert etwa 25 Minuten und kostet 10 bis 15 Euro für eine Hin- und Rückfahrt. Die Fähre legt an einem kleinen Steg an, von dem aus man zu Fuß zur Lagune gelangen kann. Die Lagune ist das ganze Jahr über geöffnet, aber im Sommer ist sie sehr überfüllt, daher ist es ratsam, früh am Morgen oder spät am Nachmittag zu kommen, um die Menschenmassen zu vermeiden. Es gibt auch verschiedene Bootstouren, die die Blue Lagoon und andere Sehenswürdigkeiten auf Comino anbieten, wie die Crystal Lagoon und die Höhlen. Die Bootstouren kosten zwischen 25 und 40 Euro pro Person und bieten oft die Möglichkeit, an verschiedenen Orten zu schwimmen und zu schnorcheln. Hier könnt Ihr eine Bootsfahrt zur blauen Lagune buchen!*

  6. Mdina: Mdina ist eine befestigte mittelalterliche Stadt auf einem Hügel im Zentrum von Malta. Sie war die alte Hauptstadt der Insel und hat eine reiche Geschichte, die bis in die Bronzezeit zurückreicht. Mdina wird auch die “Stadt der Stille” genannt, weil sie nur wenige Einwohner hat und keine Autos erlaubt sind. Mdina hat ein malerisches Stadtbild mit engen Gassen, sandfarbenen Palästen und Kirchen, die von einer mächtigen Stadtmauer umgeben sind. Von der Mauer aus hat man einen herrlichen Blick über die Insel. Mdina ist ein beliebtes touristisches Ziel und ein Ort für kulturelle Veranstaltungen.

  7. Gozo: Gozo ist eine wunderschöne Insel im Mittelmeer, die zur Republik Malta gehört. Sie ist die zweitgrößte Insel des maltesischen Archipels und hat eine Fläche von 67 km². Gozo hat eine lange und reiche Geschichte, die bis in die Bronzezeit zurückreicht. Sie ist bekannt für ihre historischen Sehenswürdigkeiten, wie die Ġgantija-Tempel, die zu den ältesten freistehenden Bauwerken der Welt gehören. Gozo hat auch eine ländliche und weniger entwickelte Atmosphäre als die Insel Malta. Gozo ist ein Paradies für Naturliebhaber, die die malerischen Hügel, die spektakulären Küsten und die vielfältige Flora und Fauna genießen können. Gozo ist auch ein beliebtes Ziel für Wassersportler, die in der kristallklaren Lagune schwimmen, schnorcheln und tauchen können. Gozo hat eine Bevölkerung von rund 31.232 Einwohnern, die Gozitaner genannt werden. Sie sprechen Maltesisch und Englisch als Amtssprachen. Die Hauptstadt von Gozo ist Victoria, die auch Rabat genannt wird. Sie hat eine beeindruckende Zitadelle, die über die Stadt ragt. Andere wichtige Orte auf Gozo sind Marsalforn, Xlendi, Xagħra und Nadur. Gozo ist ein Muss für jeden, der Malta besucht, und bietet ein unvergessliches Erlebnis in einer traumhaften Umgebung. Private Bootstour nach Gozo könnt Ihr hier buchen!*

  8. Marsaxlokk: Marsaxlokk ist ein kleines, traditionelles Fischerdorf im Südosten von Malta. Es hat einen Hafen und ist eine Touristenattraktion, die für seine Aussicht, seine Fischer und seine Geschichte bekannt ist. Marsaxlokk hat eine Bevölkerung von etwa 3.660 Einwohnern. Marsaxlokk ist vor allem für seine bunten Fischerboote, die Luzzus, bekannt, die eines der Symbole Maltas sind. Die bemalten Augen auf jeder Seite des Bugs sind ein alter Brauch, der glaubt, die Boote vor dem Bösen zu schützen. Marsaxlokk ist auch für den Marsaxlokk Markt bekannt, der hauptsächlich ein großer Fischmarkt ist, der sonntags entlang der Uferpromenade stattfindet, und ein Touristenmarkt an allen anderen Tagen der Woche. Der Markt bietet eine Vielzahl von frischem Fisch, Meeresfrüchten, Obst, Gemüse, Souvenirs und Kunsthandwerk an. Der Markt ist ein idealer Ort, um die lokale Kultur und Küche zu erleben.

  9. Popeye Village: Ein Themenpark, der auf dem Set des Films “Popeye” aus dem Jahr 1980 gebaut wurde. Weiter unten gibt es Bilder und Infos über den Park. Hier bekommt Ihr Eure Eintrittskarten*!

  10. Ggantija Temples: Die Ggantija Tempel sind eine Gruppe von megalithischen Bauwerken, die zu den ältesten und eindrucksvollsten der Welt gehören. Sie wurden von einer mysteriösen Zivilisation erbaut, die vor etwa 5000 Jahren auf der Insel Gozo lebte. Die Tempel zeugen von einem hohen kulturellen und technischen Niveau dieser Menschen, die mit riesigen Steinblöcken komplexe und kunstvolle Strukturen schufen. Die Ggantija Tempel bestehen aus zwei Strukturen, die zwischen c. 3600 und c. 3200 v. Chr. errichtet wurden. Sie sind die frühesten der megalithischen Tempel von Malta und sind älter als die Pyramiden von Ägypten. Sie gehören zusammen mit anderen ähnlichen Bauwerken zum UNESCO-Weltkulturerbe, die megalithischen Tempel von Malta. Die Tempel sind Elemente eines zeremoniellen Ortes, der in einem Fruchtbarkeitsritus verwendet wurde. Forscher haben festgestellt, dass die zahlreichen Figurinen und Statuen, die vor Ort gefunden wurden, mit diesem Kult verbunden sind. Der Eingang zum Ggantija Archäologischen Park erfolgt über ein Interpretationszentrum, das den Besuchern die Möglichkeit bietet, verschiedene Aspekte des Lebens in der Jungsteinzeit zu erforschen. Das Zentrum beherbergt auch eine Auswahl der bedeutendsten Artefakte, die an verschiedenen prähistorischen Stätten in Gozo entdeckt wurden. Der Park ist von Montag bis Samstag von 09:00 bis 16:45 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 16:15 Uhr). Der Eintritt kostet 10 Euro für Erwachsene, 7 Euro für Jugendliche (12-17 Jahre), Senioren (60+) und Studenten, 5,50 Euro für Kinder (6-11 Jahre) und 25 Euro für Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder).

Popeye Village Malta!

Nettes kleines Ausflugsziel! 

Das Popeye Village ist eine Kulissenstadt, die für den Film Popeye – Der Seemann mit dem harten Schlag aus dem Jahr 1980 gebaut wurde. Der Film basiert auf den berühmten Comics und Cartoons über den Matrosen Popeye, der mit Spinat seine Kräfte steigert. Die Kulissenstadt befindet sich an der Anchor Bay im Nordwesten von Malta und besteht aus 19 Holzhäusern, die ein Fischerdorf namens Sweethaven darstellen. Die Häuser sind bunt bemalt und haben verschiedene Formen und Größen. Die Kulissenstadt wurde nach dem Film nicht abgerissen, sondern zu einem Freizeitpark umgebaut, der heute eine der beliebtesten Attraktionen Maltas ist.

Im Popeye Village Fun Park können die Besucher die charakteristischen Häuser besichtigen, die verschiedene Requisiten und Szenen aus dem Film zeigen. Sie können auch die Figuren von Popeye, Olive, Bluto und anderen treffen, die Shows und Animationen anbieten. Der Park bietet auch Bootstouren auf der Anchor Bay, einen Indoor-Spielplatz, ein Kino, ein Museum, ein Restaurant und einen Souvenirladen. Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet verschiedene saisonale Pakete und Veranstaltungen an.

Das Popeye Village ist ein Muss für jeden, der Malta besucht, und bietet ein unvergessliches Erlebnis in einer malerischen Umgebung. Das Dorf ist auch beliebt bei den Einheimischen und Touristen für seine Aussicht, seine Geschichte und seinen Charme.

Popeye Village, Malta
Popeye Village, Malta
Popeye Village, Malta

Wenn Sie nur 24 Stunden auf Malta haben, empfehle ich Ihnen, sich auf die Hauptstadt Valletta zu konzentrieren. Hier sind einige der Top-Sehenswürdigkeiten in Valletta, die Sie in dieser kurzen Zeit besuchen können:

  1. St. John’s Co-Cathedral: Diese Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert befindet sich in Valletta und ist für ihre prächtige barocke Innenausstattung bekannt .

  2. Upper Barrakka Gardens: Diese Gärten bieten einen atemberaubenden Blick auf den Grand Harbour und die Three Cities .

  3. Valletta Waterfront: Eine malerische Promenade am Hafen mit vielen Restaurants und Geschäften .

  4. National Museum of Archaeology: Ein Museum, das die Geschichte Maltas von der Steinzeit bis zur römischen Zeit erzählt .


Streßfrei in Malta unterwegs, mit dem "Malta-Multi-Paß"! Diesen könnt Ihr hier buchen*!

  • Entspanne dich, während du Malta mit unbegrenztem Zugang zu den Hop-on-Hop-off-Bussen erkundest

  • Erfahre mehr über Maltas reiche Geschichte mit Zugang zu über 20 Museen und Kulturerbestätten

  • Erlebe das Beste von Malta auf dem Wasser mit Captain Morgan's Grand Harbour Cruise

  • Flexible Buchungsoptionen zwischen 3 und 7 Tagen für alle Arten von Reisen


Das Ticket muss zuerst in den Bussen der City Sightseeing Malta Nord- und Südrouten an einer der Haltestellen in Malta, auf der Captain Morgan's Grand Harbour Cruise in Sliema oder auf der Captain Morgan's Comino Hop-on-Hop-off-Fähre in Sliema vorgelegt und aktiviert werden.

Nightlife Malta!

Malta ist bekannt für seine lebhafte und vielfältige Nachtszene. Die meisten Nachtclubs, Bars und Pubs befinden sich in der Gegend von Paceville und St. Julian’s. Hier sind einige der besten Orte, um das Nachtleben auf Malta zu genießen:

  1. Sky Club Malta: Der Sky Club Malta ist einer der größten und beliebtesten Nachtclubs in Malta, der sich in der lebhaften Party-Metropole Paceville befindet. Der Sky Club bietet eine einzigartige Atmosphäre, eine hochmoderne Sound- und Lichtanlage und eine Vielzahl von Events und Konzerten das ganze Jahr über. Der Sky Club hat eine Kapazität von bis zu 3400 Partygängern und verfügt über einen unterirdischen Raum, der als The Playground bekannt ist und für die besten Partys und die angesagteste Underground-Clubbing-Szene bekannt ist. Der Sky Club ist sowohl für Sommer- als auch für Winterabende geeignet und bietet die beste Tanzmusik und die wildesten Clubbing-Erlebnisse. Der Sky Club ist auch eine beliebte Location für Erwachsenenunterhaltung, Live-Musik und Cocktails. Wenn du elektronische Musik oder Techno magst, ist dies dein Ort. Du kannst mehr über den Sky Club Malta auf seiner Facebook-Seite erfahren.

  2. UNO: Der Club UNO auf Malta ist ein beliebter Nachtclub, der sich im Herzen des Kunsthandwerksdorfes Ta’ Qali befindet. Der Club UNO ist der größte und magischste Open-Air-Veranstaltungsort der Insel, der im Laufe der Jahre zu einem Mekka für Clubbing-Events geworden ist. Der Club UNO bietet eine einzigartige Atmosphäre, eine hochmoderne Sound- und Lichtanlage und eine Vielzahl von Events und Konzerten das ganze Jahr über. Der Club UNO hat drei separate Bühnen und die schickste Bar, die es zu einem erstklassigen Partykomplex macht. Der Club UNO hat viele der größten DJs der Welt beherbergt, darunter: Sasha, Tiesto, Armin Van Buuren, Maceo Plex, Dimitri Vegas & Like Mike, Solomun, Paul Oakenfold, Sven Vath und viele mehr2. Der Club UNO ist sowohl für Sommer- als auch für Winterabende geeignet und bietet die beste Tanzmusik und die wildesten Clubbing-Erlebnisse. Der Club UNO ist auch eine beliebte Location für Erwachsenenunterhaltung, Live-Musik und Cocktails. Wenn du elektronische Musik oder Techno magst, ist dies dein Ort. 

  3. Gianpula Village: Gianpula Village ist ein beliebtes Nachtlebenziel in Malta, das sich in den Grenzen von Rabat befindet. Gianpula Village bietet eine Reihe von Clubs, Bars, Veranstaltungsorten und Festivals für jeden Geschmack und jede Stimmung. Gianpula Village hat eine Kapazität von bis zu 10.000 Partygängern und verfügt über eine hochmoderne Sound- und Lichtanlage. Gianpula Village hat einige der größten DJs der Welt beherbergt, wie Sasha, Tiesto, Armin Van Buuren, Maceo Plex, Dimitri Vegas & Like Mike, Solomun, Paul Oakenfold, Sven Väth und viele mehr. Gianpula Village ist sowohl für Sommer- als auch für Winterabende geeignet und bietet die beste Tanzmusik und die wildesten Clubbing-Erlebnisse. Gianpula Village ist auch eine beliebte Location für Erwachsenenunterhaltung, Live-Musik und Cocktails. Wenn du elektronische Musik oder Techno magst, ist dies dein Ort. Du kannst mehr über Gianpula Village auf seiner Website erfahren.

  4. Bridge Bar: Die Bridge Bar ist eine gemütliche Weinbar in Valletta, die sich auf einer Brücke über der East Street befindet. Sie bietet einen herrlichen Blick auf die Drei Städte und den Grand Harbour. Die Bar ist vor allem für ihre Jazznächte am Freitag bekannt, bei denen man auf den Kissen sitzen und der Live-Musik lauschen kann. Die Bar serviert auch leckere Käseplatten und andere Snacks. Die Bridge Bar ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen, die eine entspannte und freundliche Atmosphäre suchen. 

  5. Strait Street: Eine historische Straße im Herzen von Valletta, die für ihre Bars und Pubs bekannt ist. Die Strait Street in Valletta ist eine berühmte und historische Straße, die einst als Zentrum der Unterhaltung und des Nachtlebens bekannt war. Die Straße wurde von den Briten “The Gut” genannt, weil sie viele Seeleute und Soldaten anzog, die hier nach Vergnügen suchten. Die Straße war auch ein Ort der kulturellen Vielfalt und des künstlerischen Ausdrucks, wo Musiker, Barkeeper und andere Persönlichkeiten auftraten. Die Straße erlebte ihren Höhepunkt in den 1950er und 1960er Jahren, verlor aber an Bedeutung, nachdem die britischen Streitkräfte Malta in den späten 1970er Jahren verließen. Heute wird die Straße wiederbelebt und bietet verschiedene kulturelle und kreative Veranstaltungen an.

Nighltlife Malta

Abschließend würde Ich sagen, dass Malta in jedem Fall eine Reise Wert ist und man sich durchaus eine Woche, oder etwas länger, auf der Insel beschäftigen kann. Kommt immer auf Euren Fokus an. 

Ich komme in jedem Fall wieder! Ihr könnt hier, unter dem Beitrag, mal nach eine Pauschalreise ausschau halten. Es gibt viele gute Angebote, für fast jeden Geldbeutel. 

Zum Schluß noch ein paar Bilder aus Malta:
Altstadt Valletta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta

Gozo

Gozo, Malta

Gozo ist eine kleine Insel im Mittelmeer, die zur Republik Malta gehört. Sie hat etwa 34.000 Einwohner und eine Fläche von 67 km². Gozo ist bekannt für seine ruhige und ländliche Atmosphäre, seine historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und seine natürliche Schönheit. Hier sind einige interessante Fakten über Gozo:

Gozo Victoria, Malta
  • Gozo hat eine lange und reiche Geschichte, die bis ins 5. Jahrtausend v. Chr. zurückreicht, als die ersten Menschen aus Sizilien einwanderten. Sie errichteten die Ġgantija-Tempelanlage, eine der ältesten megalithischen Bauwerke der Welt. Gozo wurde im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen Zivilisationen beherrscht, darunter Phönizier, Griechen, Römer, Araber, Normannen, Johanniter, Franzosen und Briten. Gozo erklärte sich 1798 kurzzeitig für unabhängig von den französischen Besatzern und nannte sich "La Nazione Gozitana".

  • Gozo hat eine eigene Identität und Kultur, die sich von der maltesischen Hauptinsel unterscheidet. Die Gozitaner sprechen einen eigenen Dialekt des Maltesischen, der von den Einflüssen der verschiedenen Herrscher geprägt ist. Sie haben auch eigene Traditionen, Feste und Bräuche, die ihre Lebensweise widerspiegeln. Zum Beispiel feiern sie jedes Jahr im Februar das Karnival ta’ Għawdex, ein buntes und fröhliches Volksfest mit Kostümen, Umzügen und Musik.

  • Gozo ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die eine entspannte und authentische Erfahrung suchen. Die Insel bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Attraktionen für jeden Geschmack. Man kann die Zitadelle von Victoria besuchen, eine mittelalterliche Festung, die einen Panoramablick über die Insel bietet. Man kann die malerischen Dörfer und Kirchen erkunden, die von der lokalen Architektur und Kunst geprägt sind. Man kann die Natur genießen, indem man an den Sandstränden entspannt, an den Klippen wandert oder in den klaren Gewässern taucht. Gozo ist auch ein Ort der Legenden und Mythen, wie die Geschichte von Calypso, der Nymphe, die Odysseus auf ihrer Insel festhielt.

​Gozo ist eine Insel, die viel zu bieten hat, sowohl für Einheimische als auch für Besucher. Sie ist ein Ort, an dem man die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft miteinander verbinden kann. Sie ist ein Ort, an dem man die Schönheit, die Vielfalt und die Gastfreundschaft der gozitanischen Menschen entdecken kann. Sie ist ein Ort, an dem man sich entspannen, erholen und inspirieren lassen kann. Gozo ist eine Insel, die man einfach lieben muss. 😍

Ein paar Bilder von Gozo:

Aktivitäten auf Gozo:

 

Es gibt viele Aktivitäten, die du auf Gozo machen kannst, je nach deinen Interessen und Vorlieben. Hier sind einige Vorschläge für dich:

  • Wenn du die Geschichte und Kultur von Gozo kennenlernen möchtest, kannst du die Zitadelle von Victoria besuchen, eine mittelalterliche Festung, die einen Panoramablick über die Insel bietet. Du kannst auch die Ggantija-Tempel besichtigen, die zu den ältesten megalithischen Bauwerken der Welt gehören.

  • Wenn du die Natur und die Landschaft von Gozo genießen möchtest, kannst du an den Sandstränden entspannen, wie der Ramla Bay, die für ihren roten Sand bekannt ist. Du kannst auch an den Klippen wandern oder in den klaren Gewässern tauchen, wo du die vielfältige Unterwasserwelt entdecken kannst.

  • Wenn du etwas Abenteuerliches und Spaßiges suchst, kannst du eine Quad-Tour oder eine Segway-Tour machen, um die Insel auf eine andere Weise zu erkunden. Du kannst auch eine Bootsfahrt zur Insel Comino machen, wo du die berühmte Blaue Lagune besuchen kannst, ein Paradies für Schwimmer und Schnorchler.

Das sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die Gozo zu bieten hat. Du kannst mehr Informationen und Tipps auf der Bing Travel Seite für Gozo finden. Ich hoffe, du hast eine tolle Zeit auf dieser wunderschönen Insel! 😊

Comino

Comino, Malta

Comino ist eine kleine Insel im Mittelmeer, die zum maltesischen Archipel gehört. Sie liegt zwischen den größeren Inseln Malta und Gozo und hat eine Fläche von etwa 3 Quadratkilometern. Der Name der Insel kommt von dem Kümmel, der dort angebaut wurde. Comino hat nur zwei ständige Einwohner, aber viele Touristen besuchen die Insel wegen ihrer schönen Strände und Buchten, vor allem die Blaue Lagune, die für ihr klares, türkisfarbenes Wasser bekannt ist. Comino hat auch eine reiche Geschichte und war einst ein Zufluchtsort für Piraten, ein Gefängnis und eine Quarantänestation. Auf der Insel gibt es mehrere historische Gebäude, wie den Santa Marija Tower, der im 17. Jahrhundert von den Johannitern erbaut wurde, die Santa Marija Gun Battery und die Santa Marija Redoute, die im 18. Jahrhundert hinzugefügt wurden. Die Insel ist auch ein Paradies für Naturliebhaber, die die spärliche Vegetation, die verschiedenen Vogelarten und die zahlreichen Höhlen entlang der Küste bewundern können. Comino ist mit Fähren von Malta und Gozo aus erreichbar und bietet auch einen Hubschrauberlandeplatz. Die einzige Unterkunft auf der Insel ist das Comino Hotel, das an der San Niklaw Bay liegt und einen eigenen Fährservice betreibt. Comino ist eine ideale Destination für diejenigen, die Ruhe, Schönheit und Abenteuer suchen.

Ein paar Bilder von Comino:

Bei den Stellen in den Texten die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um sogenannte Afilliate Links. Diese Links führen zu Anbietern verschiedener Dienstleistungen. Benutzt Ihr diese Links und kauft etwas auf diesen Webseiten erhalte Ich eine Provision. Das ist für Euch mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden, unterstützt mich aber ein bisschen bei meiner Arbeit! Vielen Dank!

bottom of page