top of page

Kriminalitätsrate Malediven

Kriminalitätsrate in Malediven: Eines der sichersten Länder der Welt


Die Malediven gelten allgemein als eines der sichersten Länder der Welt. Die Kriminalitätsrate ist sehr niedrig, insbesondere Gewaltkriminalität.


Zu den Faktoren, die zu der niedrigen Kriminalitätsrate auf den Malediven beitragen, gehören:

  • Die abgeschiedene Lage der Inseln: Die Malediven sind ein Archipel aus über 1.000 Inseln, was es für Kriminelle schwierig macht, auf die Inseln zu gelangen und wieder zu fliehen.

  • Die starke soziale Kontrolle: In den maledivischen Gemeinden ist die soziale Kontrolle sehr stark, und die meisten Menschen kennen sich gegenseitig. Dies erschwert es Kriminellen, anonym zu bleiben.

  • Die strengen Gesetze: Die Malediven haben strenge Gesetze gegen Kriminalität, und die Strafen für Straftaten können hart sein.

  • Die geringe Armutsrate: Die Malediven haben eine der niedrigsten Armutsraten der Welt. Armut ist oft ein Faktor für Kriminalität, und die niedrige Armutsrate auf den Malediven trägt dazu bei, die Kriminalitätsrate niedrig zu halten.


Die Mordrate auf den Malediven ist sehr niedrig, im Vergleich zu anderen Ländern und sogar im Vergleich zu anderen Teilen Südostasiens.


Im Jahr 2021 lag die Mordrate auf den Malediven bei 0,6 pro 100.000 Einwohner. Dies ist deutlich niedriger als der globale Durchschnitt von 5,6 pro 100.000 Einwohner und deutlich niedriger als die Raten in einigen anderen südostasiatischen Ländern, wie z. B. Thailand (6,2 pro 100.000 Einwohner) und den Philippinen (12,6 pro 100.000 Einwohner).


Es ist wichtig zu beachten, dass die Mordrate auf den Malediven in den letzten Jahren leicht gestiegen ist. Im Jahr 2016 lag die Mordrate noch bei 0,3 pro 100.000 Einwohner.


Dieser Anstieg wird auf verschiedene Faktoren zurückgeführt, darunter:

  • Den Anstieg der Bandenkriminalität: In den letzten Jahren hat es auf den Malediven einen Anstieg der Bandenkriminalität gegeben, was zu einem Anstieg der Gewalt geführt hat.

  • Den Drogenhandel: Die Malediven sind ein Durchgangspunkt für Drogen auf dem Weg vom Nahen Osten nach Südostasien. Dies hat zu einem Anstieg der Drogenkriminalität und der damit verbundenen Gewalt geführt.

  • Soziale Probleme: Die Malediven haben mit einer Reihe sozialer Probleme zu kämpfen, wie z. B. Armut, Arbeitslosigkeit und Ungleichheit. Diese Probleme können zu Kriminalität und Gewalt führen.


Trotz dieses leichten Anstiegs ist die Mordrate auf den Malediven immer noch sehr niedrig.


Natürlich gibt es auf den Malediven wie in jedem anderen Land auch Kriminalität.

  • Die häufigsten Straftaten sind Kleinstraftaten wie Diebstahl und Taschendiebstahl.

  • Gewaltkriminalität ist sehr selten, kommt aber vor allem in der Hauptstadt Malé vor.

  • Drogenkriminalität ist ebenfalls ein Problem auf den Malediven, da die Inseln aufgrund ihrer Lage an wichtigen Schifffahrtsrouten ein Durchgangspunkt für Drogen sind.


Touristen sind auf den Malediven generell sicher, sollten aber dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um sich vor Straftaten zu schützen:

  • Bewahren Sie Ihre Habseligheiten sicher auf und lassen Sie sie nicht unbeaufsichtigt.

  • Seien Sie sich Ihrer Umgebung bewusst und vermeiden Sie es, nachts allein in abgelegenen Gebieten zu gehen.

  • Trinken Sie keinen Alkohol in der Öffentlichkeit, da dies in den Malediven illegal ist.

  • Respektieren Sie die lokale Kultur und die muslimischen Traditionen.

  • Melden Sie der Polizei, wenn Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden.


Wenn Sie diese einfachen Vorsichtsmaßnahmen beachten, können Sie sicher sein, einen angenehmen und sicheren Urlaub auf den Malediven zu verbringen.


Weitere Informationen zur Kriminalität auf den Malediven finden Sie auf den folgenden Websites:


Hier kommt ihr zurück auf meine Seite Malediven!

bottom of page