top of page

Kriminalitätsrate Papua-Neuguinea

Kriminalitätsrate in Papua-Neuguinea: Detaillierte Analyse


Papua-Neuguinea (PNG) hat leider eine der höchsten Kriminalitätsraten der Welt. Gewaltkriminalität, insbesondere Raubüberfälle, Einbrüche und Angriffe mit Waffen, ist weit verbreitet, besonders in urbanen Gebieten wie Port Moresby, Lae und Mount Hagen.


Faktoren, die die hohe Kriminalitätsrate beeinflussen:

  • Sozioökonomische Faktoren: Armut, Arbeitslosigkeit und Ungleichheit sind weit verbreitet und tragen zu sozialer Unruhe und Kriminalität bei.

  • Schwache Rechtsstaatlichkeit: Korruption, mangelnde Strafverfolgung und ein ineffizientes Justizsystem schwächen die Durchsetzung von Gesetzen und fördern Straflosigkeit.

  • Kulturelle Faktoren: Stammeskonflikte, Landstreitigkeiten und Rachegelüste spielen in einigen Regionen eine Rolle bei der Gewalt.

  • Einfluss von Drogen und Alkohol: Der Missbrauch von Drogen und Alkohol ist weit verbreitet und kann Gewalt und Kriminalität verschlimmern.

  • Fehlende Infrastruktur und soziale Dienste: Mangelnde Bildungsmöglichkeiten, Gesundheitsversorgung und Jugendarbeit tragen zu sozialen Problemen und Kriminalität bei.


Regionale Unterschiede:

  • Höheres Risiko in urbanen Gebieten: Port Moresby, Lae und Mount Hagen haben die höchsten Kriminalitätsraten.

  • Geringeres Risiko in ländlichen Gebieten: In ländlichen Regionen ist die Kriminalitätsrate generally niedriger, allerdings können Stammeskonflikte und Gewalt auftreten.


Kriminalitätsstatistiken:

  • Mordrate: Im Jahr 2021 lag die Mordrate bei 6,1 pro 100.000 Einwohner, genau auf dem weltweiten Durchschnitt von 6,1.

  • Raubüberfälle: Raubüberfälle sind sehr häufig, insbesondere in Port Moresby.

  • Sexualstraftaten: Sexualstraftaten gegen Frauen und Kinder sind ein ernstes Problem.

  • Häusliche Gewalt: Häusliche Gewalt ist weit verbreitet und betrifft Frauen und Kinder stark.


Empfehlungen für Reisende:

  • Seien Sie wachsam: Vermeiden Sie es, nachts allein unterwegs zu sein, tragen Sie keine Wertsachen offen mit sich und seien Sie in Menschenmassen besonders vorsichtig.

  • Vermeiden Sie Risikogebiete: Informieren Sie sich über aktuelle Kriminalitätsgebiete und vermeiden Sie es, diese zu besuchen.

  • Nutzen Sie seriöse Taxis: Buchen Sie Taxis von lizenzierten Unternehmen und vermeiden Sie es, nachts allein in öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

  • Halten Sie Kontakt zu Ihrer Botschaft: Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über die Kontaktinformationen der deutschen Botschaft in Papua-Neuguinea.

  • Zeigen Sie keinen Reichtum: Vermeiden Sie es, teure Schmuckstücke oder elektronische Geräte offen zur Schau zu stellen.

  • Kopieren Sie wichtige Dokumente: Bewahren Sie Kopien Ihres Reisepasses, Flugtickets und anderer wichtiger Dokumente an einem sicheren Ort auf.

  • Vertrauen Sie Ihrem Instinkt: Wenn Sie sich in einer Situation unwohl fühlen, verlassen Sie diese und suchen Sie Hilfe.


Zusätzliche Informationen:

Polizei von Papua-Neuguinea: https://www.police.gov.pg/


Es ist wichtig zu beachten, dass die Kriminalitätsrate in Papua-Neuguinea regional und zeitlich schwanken kann. Mit Vorsichtsmaßnahmen und gesundem Menschenverstand können Sie jedoch das Risiko minimieren und eine sichere und interessante Reise nach PNG erleben.


Hier kommt ihr zurück auf die Seite Papua-Neuguinea!

bottom of page