top of page
Olympia Stadion Griechenland
Akropolis in Athen
Athene in Athen
Küstenstreifen Griechenland
Höhle Kefalonia
Thessaloniki
Meer Griechenland
Thessaloniki
Santorini

Reiseziel Kreta



Kreta ist eine faszinierende Insel, die eine lange und reiche Geschichte hat. Sie ist die größte und südlichste Insel Griechenlands und liegt im östlichen Mittelmeer. Kreta ist bekannt für seine natürliche Schönheit, seine kulturelle Vielfalt und seine mythologische Bedeutung. In diesem Text werde ich einige Aspekte der Geschichte von Kreta vorstellen, die von der Jungsteinzeit bis zur Gegenwart reichen.

Die ersten Spuren menschlicher Besiedlung auf Kreta gehen bis in die Jungsteinzeit zurück, etwa 6000 v. Chr. Die Insel wurde von Bauern und Hirten bewohnt, die einfache Werkzeuge und Keramik herstellten. Um 3000 v. Chr. entwickelte sich auf Kreta die minoische Kultur, die als die erste europäische Hochkultur gilt.


Die Minoer bauten prächtige Paläste, wie Knossos, Phaistos und Malia, die als Zentren der Verwaltung, des Handels und der Religion dienten. Sie hatten eine eigene Schrift, die Linear A, die noch nicht entziffert ist, und eine fortgeschrittene Kunst, Architektur und Technik. Die Minoer beherrschten das Meer und pflegten Kontakte mit anderen Völkern des Mittelmeerraums, wie den Ägyptern, den Phöniziern und den Mykenern. Die minoische Kultur endete um 1450 v. Chr., vermutlich durch einen Vulkanausbruch auf der Insel Thera, der eine verheerende Flutwelle auslöste, oder durch eine Invasion der Mykener, die die Paläste zerstörten.


Nach dem Untergang der Minoer wurde Kreta von den Mykenern, den Dorern und den Römern erobert. Die Römer machten Kreta zu einer Provinz ihres Reiches und bauten Straßen, Aquädukte und Theater. Kreta wurde auch zum Schauplatz einiger berühmter Mythen, wie der Geburt des Gottes Zeus, der Entführung der Prinzessin Europa und dem Kampf zwischen Theseus und dem Minotaurus.

Im 4. Jahrhundert n. Chr. wurde Kreta Teil des Byzantinischen Reiches, das das Christentum auf der Insel verbreitete. Die Byzantiner bauten viele Kirchen und Klöster, die noch heute zu sehen sind. Kreta wurde aber auch von verschiedenen Angreifern bedroht, wie den Sarazenen, den Normannen und den Kreuzfahrern. Im 13. Jahrhundert wurde Kreta von den Venezianern erobert, die die Insel Candia nannten. Die Venezianer herrschten über vier Jahrhunderte auf Kreta und hinterließen einen großen kulturellen Einfluss. Sie bauten Festungen, Paläste und Brunnen, die das Stadtbild von Iraklio, Chania und Rethymno prägen. Sie förderten auch die Kunst und die Literatur, wie das berühmte Epos Erotokritos von Vitsentzos Kornaros. Die venezianische Herrschaft endete im 17. Jahrhundert, als die Osmanen Kreta eroberten.


Die osmanische Herrschaft war eine Zeit der Unterdrückung und des Widerstands für die Kreter, die ihre Identität und ihren Glauben bewahrten. Die Kreter rebellierten mehrmals gegen die Osmanen, die oft brutal reagierten. Die bekanntesten Aufstände waren die von Daskalogiannis im 18. Jahrhundert und die von Eleftherios Venizelos im 19. Jahrhundert. Im Jahr 1898 wurde Kreta eine autonome Republik unter dem Schutz der Großmächte, und im Jahr 1913 wurde es endlich mit Griechenland vereinigt.

Im 20. Jahrhundert erlebte Kreta zwei Weltkriege, die die Insel schwer erschütterten. Im Zweiten Weltkrieg wurde Kreta von Deutschland besetzt, die einen Luftangriff und eine Fallschirmjägerinvasion durchführten. Die Kreter leisteten  Widerstand, der von den Alliierten unterstützt wurde. Nach dem Krieg erholte sich Kreta langsam und entwickelte sich zu einem beliebten Reiseziel. Die Insel bewahrt jedoch ihre Traditionen, ihre Musik, ihre Küche und ihre Gastfreundschaft.

Das Reiseziel Kreta ist eine Insel, die eine bewegte und spannende Geschichte hat, die viele Spuren in ihrer Landschaft, ihrer Kultur und ihrer Bevölkerung hinterlassen hat. Kreta ist eine Insel, die es wert ist, entdeckt und geschätzt zu werden.


Hier ein paar Bilder aus Kreta:





Reiseziele auf Kreta


Kreta ist eine wunderschöne Insel, die viel zu bieten hat. Hier sind einige Reiseziele, die du auf Kreta besuchen kannst:

  • Samaria-Schlucht: Eine der längsten und spektakulärsten Schluchten Europas, die sich durch das Weiße Gebirge zieht. Ideal für Wanderer und Naturliebhaber. Ihre Führung können sie bei Get Your Guide buchen*.

  • Agios Nikolaos: Eine charmante Hafenstadt an der Mirabello-Bucht, die einen malerischen See, ein archäologisches Museum und viele Cafés und Tavernen hat. Wie wäre es ein Schnellboot zu mieten? Ab Agios Nikolaos kein Problem.

  • Spinalonga: Eine kleine Insel, die eine venezianische Festung und eine ehemalige Leprakolonie beherbergt. Ein Ort voller Geschichte und Emotionen.

  • Lassithi-Plateau: Eine fruchtbare Hochebene, die von Windmühlen gesäumt ist. Hier kannst du das Geburtshöhle des Gottes Zeus besichtigen und die traditionelle kretische Lebensweise kennenlernen.

  • Heraklion: Die Hauptstadt und größte Stadt Kretas, die viele Sehenswürdigkeiten bietet, wie die venezianische Festung Koules, die Agios-Titos-Kirche und den Morosini-Brunnen. Wie wäre es mit einem Reitausflug in die kretischen Berge von Heraklion aus?

  • Palast von Knossos: Die berühmteste archäologische Stätte Kretas, die das Zentrum der minoischen Kultur war. Hier kannst du die prächtigen Ruinen des Palastes bewundern, der mit der Legende des Minotaurus verbunden ist.

  • Réthimnon: Eine malerische Stadt, die eine Mischung aus venezianischer und osmanischer Architektur zeigt. Hier kannst du die Festung Fortezza, die Moschee Neratze und den venezianischen Hafen besuchen. 

  • Kloster Arkadi: Ein historisches Kloster, das ein Symbol des kretischen Widerstands gegen die osmanische Herrschaft ist. Hier kannst du die beeindruckende Kirche, das Museum und das Pulvermagazin sehen.

  • Chania: Eine der schönsten Städte Kretas, die eine reiche Geschichte und Kultur hat. Hier kannst du den alten venezianischen Hafen, die Agios-Nikolaos-Kathedrale und den Markt erkunden. 

  • Strand von Vai: Ein exotischer Strand, der von einem Palmenwald umgeben ist. Hier kannst du das kristallklare Wasser, den feinen Sand und die tropische Atmosphäre genießen.

  • Lefka Ori: Ein Gebirgszug, der einige der höchsten Gipfel Kretas hat. Hier kannst du die atemberaubende Landschaft, die Schneefelder und die Schluchten bewundern.

Das waren ein paar Informationen, in Kürze, über die Insel Kreta.



Hier kommt Ihr zu meiner Griechenland Gruppe auf Facebook! Schaut mal vorbei und holt euch weitere Informationen!

Holt euch unseren Newsletter!

Danke!

Bei den Stellen in den Texten die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um sogenannte Afilliate Links. Diese Links führen zu Anbietern verschiedener Dienstleistungen. Benutzt Ihr diese Links und kauft etwas auf diesen Webseiten erhalte Ich eine Provision. Das ist für Euch mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden, unterstützt mich aber ein bisschen bei meiner Arbeit! Vielen Dank!
bottom of page