top of page

Reiseziele Thailand!

Thailand ist ein beliebtes Reiseziel für viele Menschen, die die Schönheit, Kultur und Gastfreundschaft dieses Landes erleben wollen. Es gibt viele Orte, die man in Thailand besuchen kann, aber hier sind sieben der beliebtesten Reiseziele, die du nicht verpassen solltest:

Dies sind nur einige der vielen Reiseziele, die du in Thailand besuchen kannst.

Reiseziel Thailand

Afilliate Link FriRex Fashion  Werbung FriRex-Fashion

Thailand

Reiseziel Thailand

Thailand ist wohl eines der beliebtesten Reiseländer weltweit! Traumhafte Landschaften und sehr günstige Preise für Lebensmittel und Hotels tragen da wohl einen großen Teil zu bei! Hier mal in Kürze einige Infos über Thailand:

Thailand ist ein Land in Südostasien, das aus mehr als 14.000 Inseln besteht. Thailand grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia, das Andamanische Meer und den Golf von Thailand. Die Hauptstadt und größte Stadt Thailands ist Bangkok. Thailand hat eine Bevölkerung von fast 70 Millionen Menschen, die hauptsächlich ethnische Thai, Chinesen, Khmer und Malaien sind. Die dominierende Religion ist der Buddhismus, dem fast 90 % der Thailänder angehören.

Kalksteinfelsen Thailand

Thailand hat eine lange und reiche Geschichte, die bis ins 6. Jahrhundert zurückreicht, als die Tai-Völker aus Südwestchina nach Südostasien einwanderten. Thailand war Teil verschiedener indischer Reiche wie dem Mon-, Khmer- und Malaienreich, die mit thailändischen Reichen wie dem Königreich Sukhothai, Lan Na und Ayutthaya konkurrierten. Thailand war auch eine militärische und wirtschaftliche Macht, die im Laufe der Jahrhunderte mehrere Kriege führte und Kolonien wie Laos und Kambodscha erwarb.

Thailand ist heute eine konstitutionelle Monarchie mit einem König als Symbol des Staates und einem Premierminister als Regierungschef. 

Thailand hat eine hochentwickelte Industrie und Technologie und ist die viertgrößte Volkswirtschaft Südostasiens nach dem Bruttoinlandsprodukt. Thailand ist auch bekannt für seine Innovationen in den Bereichen Elektronik, Automobilbau, Tourismus und Gesundheitswesen. Thailand hat eine hohe Lebenserwartung und eine niedrige Geburtenrate, was zu einer schrumpfenden und alternden Bevölkerung führt.

Thailand hat viele natürliche Schönheiten und kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören der majestätische Berg Doi Inthanon, der heilige Tempel von Wat Phra Kaew, die historischen Städte Ayutthaya und Chiang Mai, die modernen Metropolen Bangkok und Pattaya, die malerischen Strände und Inseln, die heißen Quellen und die Elefantenschutzgebiete. 

Thailand ist auch berühmt für seine Küche, die auf Reis, Fisch, Meeresfrüchten, Nudeln und Gewürzen basiert. Zu den beliebtesten Gerichten gehören Pad Thai, Tom Yum Goong, Som Tam und Massaman Curry.

Thailand ist ein faszinierendes Land mit einer vielfältigen und dynamischen Gesellschaft. Thailand hat viele Herausforderungen zu bewältigen, wie zum Beispiel Naturkatastrophen, Umweltprobleme, soziale Ungleichheit und internationale Beziehungen. Thailand hat aber auch viele Möglichkeiten, seinen Einfluss und seinen Beitrag zur Welt zu erhöhen. Thailand ist ein Land, das man kennenlernen und schätzen sollte.

Reiseziel Bangkok

Bangkok, Thailand

Bangkok ist die Hauptstadt und die bevölkerungsreichste Stadt Thailands. Sie liegt im Zentrum des Landes, am Ufer des Flusses Chao Phraya, der in den Golf von Thailand mündet. Bangkok ist eine faszinierende und vielfältige Stadt, die sowohl traditionelle als auch moderne Aspekte vereint. Hier sind einige interessante Fakten und Sehenswürdigkeiten über Bangkok, die Sie vielleicht nicht wissen:

Reiseziel Thailand
  • Bangkok hat einen sehr langen und komplizierten Namen auf Thai, der in transkribierter Form Krung Thep Maha Nakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Yutthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udom Ratchaniwet Maha Sathan Amon Phiman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit lautet. Dieser Name bedeutet so viel wie “Stadt der Engel, die große Stadt, die Residenz des Smaragd-Buddha, die unvergleichliche Stadt des Gottes Indra, die großartige Hauptstadt der Welt, die mit neun Edelsteinen geschmückt ist, die glückliche Stadt, reich an einem gewaltigen königlichen Palast, der dem himmlischen Heim des wiedergeborenen Gottes gleicht, eine Stadt, die von Indra geschenkt wurde und von Vishnukarn gebaut wurde”. Im Alltag wird die Stadt jedoch einfach Krung Thep (Stadt der Engel) genannt.

  • Bangkok ist eine sehr große und dicht besiedelte Stadt, die eine Fläche von 1.568,7 Quadratkilometern einnimmt und eine geschätzte Bevölkerung von 10,539 Millionen Menschen im Jahr 2020 hat. Das sind 15,3 Prozent der Gesamtbevölkerung Thailands. In der Bangkok Metropolitan Region leben insgesamt 14,626 Millionen Menschen, was 22,2 Prozent der Gesamtbevölkerung Thailands entspricht. Bangkok ist damit eine extreme Primatstadt, die alle anderen Städte Thailands in Größe und Bedeutung für die nationale Wirtschaft überragt.

  • Bangkok ist eine Stadt mit einer reichen und turbulenten Geschichte, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht, als sie ein kleiner Handelsposten während des Ayutthaya-Königreichs war. Die Stadt wurde zweimal zur Hauptstadt Thailands ernannt: 

  • Zuerst im Jahr 1768 als Thonburi nach dem Fall von Ayutthaya durch die Birmanen, und dann im Jahr 1782 als Rattanakosin durch König Rama I., der den Großen Palast und den Tempel des Smaragd-Buddha errichtete. Bangkok war im Zentrum der Modernisierung von Siam, dem späteren Thailand, im späten 19. Jahrhundert, als das Land Druck von den westlichen Mächten ausgesetzt war. Die Stadt war auch Schauplatz vieler politischer Kämpfe im 20. Jahrhundert, als das Land die absolute Monarchie abschaffte, die konstitutionelle Herrschaft annahm und zahlreiche Putsche und Aufstände erlebte.

  • Bangkok ist eine Stadt der Kunst und Kultur, die viele Attraktionen für Besucher bietet. Die Stadt ist bekannt für ihr Straßenleben und ihre kulturellen Wahrzeichen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Große Palast und der Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd-Buddha), der Wat Arun (Tempel der Morgenröte), der Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha), der Wat Saket (Tempel des Goldenen Berges), der Wat Traimit (Tempel des Goldenen Buddha), das Nationalmuseum, das Jim Thompson House (Museum eines amerikanischen Seidenhändlers), das Erawan-Museum (Museum in einem riesigen Elefanten), das Vimanmek-Palastmuseum (das größte Teakholzgebäude der Welt) und das Suan Pakkad-Palastmuseum (Museum eines königlichen Anwesens).

Hier ein paar Bilder aus Bangkok für Euch:

  • Bangkok ist auch eine Stadt des Vergnügens, die eine köstliche gastronomische Vielfalt und ein pulsierendes Nachtleben bietet. Die typischen Gerichte sind geprägt von der thailändischen Küche, die scharf, süß, sauer und salzig ist. Zu den Spezialitäten gehören Pad Thai (gebratene Nudeln mit Ei, Tofu und Bohnensprossen), Tom Yum Goong (scharfe und saure Garnelensuppe), Som Tam (papayasalat), Massaman Curry (mildes Curry mit Kartoffeln und Erdnüssen), Khao Pad (gebratener Reis) und Mango mit klebrigem Reis. Zum Dessert kann man sich die Khanom Buang (dünne Pfannkuchen mit Kokoscreme und Füllungen), die Khanom Chan (geschichteter Pudding aus Kokosmilch und Reismehl) oder die Khao Niao Mamuang (Mango mit klebrigem Reis) gönnen. Das Nachtleben in Bangkok ist berühmt für seine Vielfalt und seinen Spaßfaktor. Es gibt zahlreiche Bars, Clubs, Pubs, Karaoke, Live-Musik, Shows und Cabarets, die für jeden Geschmack etwas bieten. Zu den beliebtesten Gegenden für das Nachtleben gehören die Khao San Road (die Backpacker-Meile), die Sukhumvit Road (die moderne und trendige Zone), die Silom Road (die Geschäfts- und Finanzzone) und die Ratchadaphisek Road (die Unterhaltungs- und Massagezone).

  • Bangkok ist eine Stadt der Feste und Traditionen, die das ganze Jahr über gefeiert werden. Die wichtigsten sind das Songkran-Fest (das thailändische Neujahrsfest im April, bei dem sich die Menschen mit Wasser bespritzen), das Loy Krathong-Fest (das Lichterfest im November, bei dem die Menschen schwimmende Körbe mit Kerzen und Blumen auf den Fluss setzen), das Chinesische Neujahr (im Januar oder Februar, bei dem die Menschen Drachen- und Löwentänze aufführen und rote Umschläge verteilen), das Vegetarische Festival (im September oder Oktober, bei dem die Menschen auf Fleisch verzichten und an religiösen Zeremonien teilnehmen) und das Königsgeburtstagsfest (am 5. Dezember, bei dem die Menschen dem verstorbenen König Bhumibol Adulyadej Tribut zollen).

Bangkok ist also eine Stadt voller Charme, Geschichte, Kunst und Lebensfreude, die jeden Besucher verzaubern wird.

Reiseziel Phuket

Reiseziel Thailand

Phuket ist eine wunderschöne bergige Insel in Südthailand, die viel zu bieten hat. Von köstlichem Essen über Tiere und Regenwälder bis hin zu makellosen Stränden und luxuriösen Spas und Resorts hat Phuket für jeden etwas. Hier sind einige Fakten und Tipps, die Ihnen helfen, mehr über Phuket zu erfahren.

Reiseziel Thailand
  • Phuket ist die größte Insel Thailands und liegt an der Andamanensee. Die nächste Provinz im Norden ist Phang-nga und die nächsten Provinzen im Osten sind Phang-nga und Krabi.

  • Phuket hat einen großen chinesischen Einfluss, daher sieht man viele chinesische Schreine und Restaurants in der Stadt. Ein chinesisches Vegetarierfest findet dort jedes Jahr statt. Neben der chinesischen Gemeinschaft gibt es viele andere Ethnien, die ihre Traditionen und Feste aus aller Welt nach Phuket bringen.

  • Phuket ist umgeben von vielen herrlichen Stränden, wie Rawai, Patong, Karon, Kamala, Kata Yai, Kata Noi und Mai Khao. Laem Phromthep Aussichtspunkt gilt als der schönste Ort, um den Sonnenuntergang in Thailand zu sehen. Es ist nicht alles nur Strand, es gibt auch fantastische klassische Architektur, wie das Goom Restaurant. Das und die sehr willkommene Atmosphäre und das berühmte Nachtleben von Phuket machen die Insel zu einem Hotspot für Touristen in Thailand.

Phuket ist eine wunderschöne Insel in Südthailand, die viele Aktivitäten für Besucher bietet. Ob Sie sich am Strand entspannen, die Natur erkunden, die Kultur erleben oder das Nachtleben genießen wollen, Phuket hat für jeden etwas. Hier sind einige Vorschläge, was Sie in Phuket tun können:

  • Erkunden Sie die Phang Nga Bucht, eine atemberaubende Landschaft aus Kalksteinfelsen, Höhlen und Lagunen. Sie können eine Bootsfahrt auf einer traditionellen Dschunke machen oder mit dem Kanu durch die geheimnisvollen Wasserwege paddeln. Bewundern Sie die berühmte James Bond Insel, wo der Film “Der Mann mit dem goldenen Colt” gedreht wurde.

  • Besuchen Sie die Phi Phi Inseln, eine der beliebtesten Attraktionen in Thailand. Sie können mit dem Schnellboot oder der Fähre dorthin gelangen und die traumhaften Strände, das kristallklare Wasser und die lebendigen Korallenriffe genießen. Machen Sie einen Spaziergang zum Aussichtspunkt, um die spektakuläre Aussicht auf die beiden Buchten zu sehen.

  • Bewundern Sie den Großen Buddha von Phuket, eine beeindruckende 45 Meter hohe Statue aus weißem Marmor, die auf einem Hügel über der Insel thront. Die Straße zum Gipfel ist steil, aber gut gepflegt und bietet einen herrlichen Panoramablick auf die Umgebung. Der Große Buddha ist ein Symbol des Friedens und der Hoffnung für die Menschen von Phuket.

  • Genießen Sie das Nachtleben von Phuket, das für seine Vielfalt und seinen Spaß bekannt ist. Sie können aus vielen Bars, Clubs und Diskotheken wählen, die für jeden Geschmack und jede Stimmung etwas bieten. Die beliebtesten Orte sind Patong Beach, Bangla Road, Kata Beach und Karon Beach.

  • Lernen Sie die Kultur und Geschichte von Phuket kennen, indem Sie einige der Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Stadt besuchen. Sie können zum Beispiel das Phuket Aquarium besuchen, wo Sie mehr als 150 verschiedene Arten von Meerestieren sehen können. Oder Sie können das Soi Dog Foundation besuchen, eine gemeinnützige Organisation, die sich um streunende Hunde und Katzen kümmert. Oder Sie können das Wat NaiHarn besuchen, einen schönen buddhistischen Tempel in der Nähe des NaiHarn Strandes.

Dies sind nur einige der vielen Aktivitäten, die Sie in Phuket unternehmen können. Phuket ist eine Insel, die man nicht so schnell vergisst. Sie ist eine Mischung aus Tradition und Moderne, aus Schönheit und Energie, aus Geschichte und Kreativität. Sie ist eine Insel, die man erleben muss.

Aktivitäten auf Phuket

 

Phuket ist eine beliebte Urlaubsinsel in Thailand, die für ihre schönen Strände, ihr lebhaftes Nachtleben und ihre vielfältigen Aktivitäten bekannt ist. Hier sind einige der besten Sehenswürdigkeiten, die Sie auf Phuket besuchen können:

  • Phang Nga Bay: Eine atemberaubende Landschaft aus Kalksteinfelsen, die aus dem smaragdgrünen Wasser ragen. Sie können eine Bootsfahrt oder eine Kajaktour machen und die berühmte James Bond Island sehen.

  • Altstadt / Phuket Town: Das historische Zentrum von Phuket, das die kulturelle Vielfalt und das Erbe der Insel widerspiegelt. Sie können die bunten Gebäude im sino-portugiesischen Stil, die Tempel, die Museen und die Märkte erkunden.

  • Wat Chalong: Der größte und wichtigste buddhistische Tempel auf Phuket, der für seine prächtige Architektur und seine heiligen Reliquien bekannt ist. Sie können die Pagoden, die Statuen und die Gemälde bewundern und mehr über den Buddhismus erfahren.

  • Der Große Buddha / Big Buddha: Eine beeindruckende 45 Meter hohe weiße Marmorstatue, die auf einem Hügel überblickt die Insel. Sie können die Aussicht genießen, die Glocken läuten und eine Spende machen.

  • Die schönsten Strände auf Phuket: Phuket hat viele traumhafte Strände, die für jeden Geschmack etwas bieten. Sie können sich sonnen, schwimmen, surfen, schnorcheln oder tauchen. Einige der beliebtesten Strände sind Rawai, Patong, Kata, Karon, Kamala und Surin.

Dies sind nur einige der vielen Attraktionen, die Sie auf Phuket erleben können. Wenn Sie mehr über Reiseziele in Thailand wissen möchten, können Sie hier auf meiner Seite weitere Informationen finden. 

Reiseziel Chiang Mai

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai ist eine Stadt im Norden Thailands, die als ehemalige Hauptstadt des Königreichs Lan Na bekannt ist. Sie ist eine der beliebtesten Touristenziele in Thailand und bietet eine reiche kulturelle und historische Erbe, sowie eine entspannte und friedliche Atmosphäre. Hier sind einige interessante Fakten und Sehenswürdigkeiten über Chiang Mai, die Sie vielleicht wissen möchten:

  • Chiang Mai bedeutet “neue Stadt” auf Thai und wurde 1296 von König Mangrai gegründet, um die frühere Hauptstadt Chiang Rai zu ersetzen.

  • Chiang Mai liegt am Ping Fluss, einem wichtigen Nebenfluss des Chao Phraya Flusses, der durch Bangkok fließt. Der Fluss war ein wichtiger Handelsweg für die Lan Na-Kultur, die mit anderen Reichen in Südostasien, China und Indien in Kontakt stand.

Reiseziel Thailand

Tempel in Chiang Mai

  • Chiang Mai ist berühmt für seine vielen Tempel, die den architektonischen und künstlerischen Stil der Lan Na-Zeit widerspiegeln. Einige der bekanntesten Tempel sind Wat Phra That Doi Suthep, Wat Phra Singh, Wat Chedi Luang und Wat Umong.

  • Chiang Mai ist auch ein Zentrum für traditionelles Handwerk, wie Seidenweberei, Silberschmiedekunst, Holzschnitzerei, Keramik und Schirmherstellung. Diese Handwerke können auf den berühmten Nachtbasaren, den Walking Street Märkten oder in den spezialisierten Dörfern und Werkstätten bewundert und erworben werden.

  • Chiang Mai ist umgeben von einer malerischen Berglandschaft, die als Thai-Hochland bekannt ist. Die Region bietet viele Möglichkeiten für Natur- und Abenteuerliebhaber, wie Wandern, Radfahren, Rafting, Zip-Lining, Elefantenreiten und vieles mehr. Einige der beliebtesten Ausflugsziele sind der Doi Inthanon Nationalpark, der höchste Berg Thailands, der Doi Suthep-Pui Nationalpark, der den heiligen Tempel Wat Phra That Doi Suthep beherbergt, und der Mae Sa-Tal, der einen malerischen Wasserfall und einen Schmetterlings- und Orchideengarten bietet.

  • Chiang Mai ist auch eine kreative und moderne Stadt, die viele kulturelle und künstlerische Veranstaltungen und Einrichtungen bietet. Die Stadt wurde 2017 von der UNESCO als Creative City of Crafts and Folk Art ausgezeichnet und beherbergt mehrere Museen, Galerien, Festivals und Bildungseinrichtungen, die die lokale und internationale Kreativität fördern.

Chiang Mai ist eine Stadt, die sowohl Tradition als auch Innovation vereint und ihren Besuchern eine unvergessliche Erfahrung bietet.

Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai

Chiang Mai ist eine faszinierende Stadt im Norden Thailands, die viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu bieten hat. Hier sind acht der besten Attraktionen, die Sie in Chiang Mai besuchen können:​

  • Wat Phra That Doi Suthep: Dieser berühmte Tempel liegt auf einem Berg mit einer spektakulären Aussicht auf die Stadt. Er ist eines der wichtigsten religiösen Zentren Thailands und beherbergt eine goldene Stupa, die eine Reliquie Buddhas enthält. Um den Tempel zu erreichen, müssen Sie 306 Stufen hinaufsteigen oder eine Seilbahn nehmen.

  • Wat Chedi Luang: Dieser Tempel befindet sich in der Altstadt von Chiang Mai und ist bekannt für seine große Stupa, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Die Stupa wurde durch ein Erdbeben im 16. Jahrhundert beschädigt, aber später restauriert. Der Tempel beherbergt auch einen Viharn (Versammlungshalle), einen Ubosot (Ordinationshalle) und einen Ho Trai (Bibliothek).

  • Sonntags-Wandermarkt: Jeden Sonntagabend verwandelt sich die Tha Phae Road in einen lebhaften Markt, auf dem Sie lokale Kunsthandwerke, Kleidung, Schmuck, Souvenirs und vieles mehr kaufen können. Der Markt erstreckt sich über mehrere Straßen in der Altstadt und bietet auch eine Vielzahl von Street Food, Live-Musik und kulturellen Darbietungen.

  • Lanna Volkskundemuseum: Dieses Museum befindet sich in einem alten Kolonialgebäude und zeigt die Geschichte, Kultur und Lebensweise der Lanna-Bevölkerung, die einst im Norden Thailands herrschte. Das Museum verfügt über mehrere Ausstellungsräume, die verschiedene Aspekte des Lanna-Lebens darstellen, wie Architektur, Religion, Kunst, Handwerk, Kleidung, Musik und Feste.

  • Doi Inthanon: Dieser Nationalpark ist nach dem höchsten Berg Thailands benannt, der sich 2.565 Meter über dem Meeresspiegel erhebt. Der Park ist ein Paradies für Naturliebhaber, die die üppige Vegetation, die Wasserfälle, die Wildtiere und die Vogelwelt erkunden können. Der Park beherbergt auch zwei königliche Pagoden, die dem verstorbenen König Bhumibol und seiner Frau Sirikit gewidmet sind.

  • Heiße Quellen: In der Nähe von Chiang Mai gibt es mehrere Orte, an denen Sie sich in heißen Quellen entspannen können, die reich an Mineralien sind. Einige der beliebtesten sind die San Kamphaeng Hot Springs, die Fang Hot Springs und die Sankampaeng Hot Springs. Dort können Sie in Becken, Pools oder privaten Räumen baden oder sogar Eier in den heißen Quellen kochen.

  • Bua-Thong-Wasserfall: Dieser Wasserfall ist auch als Sticky Waterfall bekannt, weil seine Kalksteinfelsen eine raue Oberfläche haben, die es Ihnen ermöglicht, ohne auszurutschen hinauf- oder hinabzuklettern. Der Wasserfall besteht aus mehreren Ebenen, die von kristallklarem Wasser gespeist werden. Der Wasserfall ist umgeben von einem grünen Wald, der einen angenehmen Kontrast zum weißen Kalkstein bietet.

  • Chiang Rai: Diese Stadt liegt etwa drei Stunden nördlich von Chiang Mai und ist ein idealer Tagesausflug, um einige einzigartige Sehenswürdigkeiten zu sehen. Dazu gehören der Wat Rong Khun (Weißer Tempel), der Wat Rong Suea Ten (Blauer Tempel), der Baan Dam Museum (Schwarzes Haus) und der Singha Park. Chiang Rai ist auch ein guter Ausgangspunkt, um das Goldene Dreieck zu besuchen, wo die Grenzen von Thailand, Laos und Myanmar aufeinandertreffen. 

Ich hoffe, diese Liste hat Ihnen einige Ideen gegeben, was Sie in Chiang Mai ansehen können.

Hier ein paar Bilder aus Chiang Mai für Euch:

Aktivitäten in Chiang Mai

 

Chiang Mai ist eine Stadt voller Abenteuer und Kultur, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Hier sind acht Aktivitäten, die Sie in Chiang Mai ausprobieren können:​

  • Thailändisch kochen lernen: Eine der besten Möglichkeiten, die thailändische Kultur kennenzulernen, ist, ihre köstliche Küche zu lernen. In Chiang Mai gibt es viele Kochschulen, die Ihnen die Grundlagen der thailändischen Küche beibringen, wie z.B. die Zubereitung von Currypaste, Pad Thai, Tom Yum und mehr13.

  • Mit Elefanten interagieren: Chiang Mai ist die Heimat vieler Elefantenschutzgebiete, die sich um gerettete und verwaiste Elefanten kümmern. Sie können diese sanften Riesen füttern, baden, streicheln und mehr über ihr Leben und ihre Bedürfnisse erfahren.

  • Seilrutschen durch den Dschungel: Wenn Sie einen Adrenalinkick suchen, können Sie sich auf eine Seilrutschen-Tour durch den üppigen Dschungel von Chiang Mai begeben. Sie werden von Baum zu Baum schwingen, über Flüsse und Schluchten gleiten und die atemberaubende Aussicht genießen.

  • Doi Inthanon Nationalpark erkunden: Dieser Nationalpark ist nach dem höchsten Berg Thailands benannt, der sich 2.565 Meter über dem Meeresspiegel erhebt. Der Park ist ein Paradies für Naturliebhaber, die die Wasserfälle, die Wildtiere, die Vogelwelt und die königlichen Pagoden bewundern können.

  • Heiße Quellen genießen: In der Nähe von Chiang Mai gibt es mehrere Orte, an denen Sie sich in heißen Quellen entspannen können, die reich an Mineralien sind. Einige der beliebtesten sind die San Kamphaeng Hot Springs, die Fang Hot Springs und die Sankampaeng Hot Springs.

  • Bua-Thong-Wasserfall besteigen: Dieser Wasserfall ist auch als Sticky Waterfall bekannt, weil seine Kalksteinfelsen eine raue Oberfläche haben, die es Ihnen ermöglicht, ohne auszurutschen hinauf- oder hinabzuklettern. Der Wasserfall ist umgeben von einem grünen Wald, der einen angenehmen Kontrast zum weißen Kalkstein bietet.

  • Chiang Rai besuchen: Diese Stadt liegt etwa drei Stunden nördlich von Chiang Mai und ist ein idealer Tagesausflug, um einige einzigartige Sehenswürdigkeiten zu sehen. Dazu gehören der Wat Rong Khun (Weißer Tempel), der Wat Rong Suea Ten (Blauer Tempel), der Baan Dam Museum (Schwarzes Haus) und der Singha Park.

Ich hoffe, diese Liste hat Ihnen einige Ideen gegeben, was Sie in Chiang Mai unternehmen können. In Thailand kann man sich immer gut rumtreiben. Wenn man die Zeit hat. Geld ist ja eher nicht so das große Problem. Thailand ist nach wie vor ein preiswertes Reiseziel. Wenn man erstmal vor Ort ist. Aber auch Flüge gibt es mitunter recht günstig.

Reiseziel Koh Samui

Koh Samui, Thailand

Koh Samui ist eine der beliebtesten und schönsten Inseln Thailands, die im Golf von Thailand liegt. Die Insel hat eine Fläche von 254 km² und eine Bevölkerung von etwa 36.000 Einwohnern. Koh Samui bietet für jeden Geschmack etwas: traumhafte Strände, tropische Landschaften, kulturelle Sehenswürdigkeiten, kulinarische Köstlichkeiten und ein lebhaftes Nachtleben. Hier sind einige interessante Fakten und Tipps über Koh Samui, die Sie vielleicht nicht wissen:

Koh Samui, Thailand
  • Koh Samui hat viele verschiedene Strände, die je nach Vorliebe und Stimmung besucht werden können. Die beliebtesten Strände sind Chaweng und Lamai, die für ihre feinen weißen Sande, kristallklares Wasser und pulsierende Atmosphäre bekannt sind. Hier finden Sie viele Hotels, Restaurants, Bars, Clubs und Geschäfte. Wenn Sie es ruhiger und entspannter mögen, können Sie zu den Stränden von Bophut oder Maenam gehen, die für ihre malerischen Fischerdörfer und gemütlichen Bungalows bekannt sind. Wenn Sie absolute Ruhe und Erholung suchen, sind die Strände von Lipa Noi oder Taling Ngam ideal für Sie. Hier können Sie die unberührte Natur genießen und den spektakulären Sonnenuntergang bewundern.

  • Koh Samui hat auch viele kulturelle und natürliche Attraktionen, die einen Besuch wert sind. Zu den Highlights gehören der Große Palast und der Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd-Buddha), der Wat Arun (Tempel der Morgenröte), der Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha), der Wat Saket (Tempel des Goldenen Berges), der Wat Traimit (Tempel des Goldenen Buddha) und das Nationalmuseum. Diese sind alle Zeugen der reichen Geschichte und Kunst der Insel. Wenn Sie mehr Abenteuer suchen, können Sie den Ang Thong Nationalpark besuchen, der aus 42 kleinen Inseln besteht, die mit üppiger Vegetation, felsigen Klippen, versteckten Lagunen und bunten Korallenriffen bedeckt sind. Hier können Sie wandern, schnorcheln, kajakfahren oder einfach nur entspannen.

Es gibt viele spannende und unterhaltsame Aktivitäten auf Koh Samui, die Sie während Ihres Aufenthalts genießen können. Hier sind einige Vorschläge, die Sie interessieren könnten:

  • Kayak fahren & Schnorcheln: Wenn Sie die Natur und das Meer lieben, sollten Sie unbedingt den Ang Thong Nationalpark besuchen, der aus 42 kleinen Inseln besteht, die mit üppiger Vegetation, felsigen Klippen, versteckten Lagunen und bunten Korallenriffen bedeckt sind. Sie können am Strand Kayaks mieten und die Höhlen und Felsformationen erkunden oder Schnorcheln gehen und die faszinierende Unterwasserwelt bewundern.

  • Stand Up Paddle: Eine weitere lustige und sportliche Aktivität auf Koh Samui ist das Stand Up Paddling, bei dem Sie auf einem Brett stehen und mit einem Paddel über das Wasser gleiten. Dies ist eine tolle Möglichkeit, die Sonne, das Meer und den Ausblick zu genießen, während Sie Ihre Balance und Fitness trainieren. Sie können an vielen Stränden Ausrüstung ausleihen oder an geführten Touren teilnehmen.

  • Elefantenreiten: Wenn Sie Tiere mögen, können Sie eine unvergessliche Erfahrung machen, indem Sie auf einem Elefanten reiten. Es gibt mehrere Elefantencamps auf Koh Samui, die Ihnen diese Möglichkeit bieten. Sie können die sanften Riesen füttern, streicheln und auf ihnen durch den Dschungel oder den Fluss reiten. Dabei lernen Sie auch mehr über die Kultur und Geschichte der Elefanten in Thailand.

  • Jeep-Safaris, Inselrundfahrten, Mountainbiking: Wenn Sie mehr von der Insel sehen wollen, können Sie an verschiedenen Touren teilnehmen, die Ihnen die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten zeigen. Sie können zwischen Jeep-Safaris, Inselrundfahrten oder Mountainbiking wählen, je nach Ihrem Geschmack und Abenteuerlust. Sie werden atemberaubende Aussichten, Wasserfälle, Tempel, Märkte und vieles mehr entdecken.

  • Private Sonnenuntergangstour auf dem Segelboot: Wenn Sie etwas Romantisches oder Besonderes suchen, können Sie sich ein Segelboot chartern und eine private Sonnenuntergangstour machen. An Bord werden Sie von einer professionellen Crew betreut und mit einem köstlichen Abendessen verwöhnt. Sie können sich entspannen, den Wind in den Haaren spüren und den spektakulären Sonnenuntergang über dem Meer bewundern.

Koh Samui ist also eine Insel voller Charme, Geschichte, Kunst und Lebensfreude, die jeden Besucher verzaubern wird. 

Reiseziel Ayutthaya

Ayutthaya, Thailand

Ayutthaya war eine siamesische Königreich, das von 1351 bis 1767 in Südostasien existierte. Es war die zweite Hauptstadt Siams nach Sukhothai und eine der größten und kosmopolitischsten Städte der Welt zu ihrer Zeit. Ayutthaya war ein Zentrum der globalen Diplomatie und des Handels, das Botschafter aus vielen Ländern empfing und mit Indien, China, Japan, Europa und dem Nahen Osten Handel trieb. Die Stadt lag auf einer Insel, die von drei Flüssen umgeben war, die sie mit dem Meer verbanden. Dies schützte sie vor Angriffen von See und vor saisonalen Überschwemmungen. Die Stadt war nach einem strengen und starren Stadtplanungsraster angelegt, das aus Straßen, Kanälen und Gräben um alle wichtigen Gebäude bestand. Das hydraulische System für das Wassermanagement war technologisch sehr fortschrittlich und einzigartig in der Welt. Die Architektur der Stadt war geprägt von hohen Prang (Reliquientürmen) und gigantischen Klöstern, die einen Eindruck von ihrer früheren Größe und Pracht vermitteln.

Ayutthaya, Thailand

Ayutthaya wurde 1767 von der burmesischen Armee angegriffen und zerstört, die die Stadt niederbrannte und die Einwohner zwang, die Stadt zu verlassen. Die Stadt wurde nie wieder am selben Ort aufgebaut und ist heute eine ausgedehnte archäologische Stätte, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Ayutthaya war nicht nur eine politische und wirtschaftliche Macht, sondern auch ein kultureller Schmelztiegel, der verschiedene Religionen, Sprachen und Traditionen integrierte. Die Mehrheit der Bevölkerung war Theravada-Buddhisten, aber es gab auch Minderheiten von Hindus, Katholiken und Muslimen. Die offizielle Sprache war Siamesisch (Thai), aber es wurden auch andere Sprachen wie Mon, Khmer, Malay, Persisch, Portugiesisch und verschiedene chinesische Dialekte gesprochen. Die Kunst und Literatur von Ayutthaya wurde von indischen, khmerischen, chinesischen und europäischen Einflüssen inspiriert. Einige der berühmtesten Werke sind das Ramakien, eine siamesische Version des indischen Epos Ramayana, das Phra Malai, eine buddhistische Erzählung über die Reise eines Mönchs durch die verschiedenen Welten, und das Inao, eine romantische Geschichte über einen javanischen Prinzen und eine siamesische Prinzessin.

​Ayutthaya war eine faszinierende und bedeutende Stadt in der Geschichte Siams und Südostasiens. Sie war Zeugin vieler Ereignisse, die die Region prägten, wie Kriege, Allianzen, Reformen, Invasionen und Katastrophen. Sie war auch eine Quelle der Inspiration und Bewunderung für viele Reisende, Gelehrte, Künstler und Schriftsteller, die ihre Schönheit und ihren Reichtum beschrieben. Ayutthaya ist heute ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die die Ruinen der alten Stadt erkunden und mehr über ihre Vergangenheit erfahren wollen.

Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya

Ayutthaya ist die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Siam und liegt etwa 80 Kilometer nördlich von Bangkok. Sie war vom 14. bis zum 18. Jahrhundert eine der größten und wichtigsten Städte der Welt und ist heute eine UNESCO-Welterbestätte. Ayutthaya beherbergt zahlreiche Tempelruinen, Paläste und andere historische Stätten. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Wat Phra Si Sanphet: Dieser Tempel war einst der wichtigste Tempel im Königreich Siam. Er beherbergte drei große Chedi, die die Asche von drei siamesischen Königen beherbergen.

  • Wat Mahathat: Dieser Tempel ist berühmt für seinen riesigen liegenden Buddha und seinen Kopf einer Buddha-Statue, der von einem Baum umschlungen wird.

  • Wat Chaiwatthanaram: Dieser Tempel wurde im 17. Jahrhundert von König Prasat Thong erbaut. Er zeichnet sich durch seine hohe Chedis und die schöne Aussicht auf den Chao Phraya River aus.

  • Wat Yai Chaimongkol: Dieser Tempel beherbergt eine riesige Bronzestatue eines liegenden Buddhas.

  • Wat Phu Khao Thong: Dieser Tempel liegt auf einem Hügel und bietet eine schöne Aussicht auf die Stadt Ayutthaya.

Neben diesen Tempeln gibt es in Ayutthaya noch viele andere Sehenswürdigkeiten, darunter:

  • Der Königspalast: Der Königspalast war einst die Residenz der siamesischen Könige. Heute sind nur noch Ruinen übrig, aber es ist immer noch möglich, die Größe und Pracht des Palastes zu erahnen.

  • Das Elefantenmuseum: Dieses Museum widmet sich der Geschichte der Elefanten in Thailand. Es zeigt Ausstellungen über die Nutzung von Elefanten im Krieg, bei der Arbeit und bei religiösen Zeremonien.

  • Das Nationalmuseum Chao Sam Phraya: Dieses Museum beherbergt eine Sammlung von Artefakten aus der Geschichte Ayutthayas. Dazu gehören Skulpturen, Gemälde und Keramik.

Ayutthaya ist ein beliebtes Touristenziel und es gibt viele Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden. Sie können Fahrräder, Motorräder oder Tuk-Tuks mieten oder eine geführte Tour unternehmen.

Hier sind einige Tipps für einen Besuch in Ayutthaya:

  • Tragen Sie bequeme Schuhe, da Sie viel zu Fuß unterwegs sein werden.

  • Trinken Sie viel Wasser, besonders wenn Sie die Stadt im Sommer besuchen.

  • Tragen Sie angemessene Kleidung, wenn Sie Tempel besuchen.

  • Seien Sie respektvoll gegenüber buddhistischen Statuen und Heiligtümern.

  • Achten Sie auf Ihre Wertsachen, da es in Ayutthaya zu Taschendiebstahl kommen kann.

Ayutthaya ist eine faszinierende Stadt mit einer reichen Geschichte. Es ist ein großartiger Ort, um etwas über die thailändische Kultur und Geschichte zu erfahren.“

Hier ein paar Bilder aus Ayutthaya für Euch:

Aktivitäten in Ayutthaya

 

Neben der Besichtigung der vielen historischen Stätten gibt es in Ayutthaya noch viele andere Aktivitäten, die Sie unternehmen können. Hier sind ein paar Ideen:

  • Machen Sie eine Radtour: Ayutthaya ist eine großartige Stadt, um mit dem Fahrrad zu erkunden. Es gibt viele Fahrradverleihe in der Stadt und die Straßen sind relativ ruhig.

  • Machen Sie eine Bootsfahrt: Eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya River ist eine großartige Möglichkeit, die Stadt aus einer anderen Perspektive zu sehen. Es gibt viele verschiedene Bootstouren zur Auswahl, von denen einige auch Mittag- oder Abendessen anbieten.

  • Nehmen Sie an einem Kochkurs teil: Ayutthaya ist eine großartige Stadt, um thailändisches Kochen zu lernen. Es gibt viele verschiedene Kochkurse zur Auswahl, von denen einige auch einen Besuch eines lokalen Marktes beinhalten.

  • Machen Sie eine Muay Thai-Stunde: Muay Thai ist der Nationalsport Thailands und in Ayutthaya gibt es viele Möglichkeiten, diesen Kampfsport auszuprobieren. Es gibt viele verschiedene Muay Thai-Schulen in der Stadt, die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten.

  • Entspannen Sie bei einer Massage: Nach einem langen Tag voller Besichtigungen und Aktivitäten gibt es nichts Besseres als eine entspannende Massage. In Ayutthaya gibt es viele verschiedene Massagesalons, die eine Vielzahl von Massagen anbieten, darunter Thai-Massage, Ölmassage und Fußmassage.

Ayutthaya ist eine großartige Stadt zum Entspannen und Erkunden. Dank seiner vielfältigen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten hat Ayutthaya für jeden etwas zu bieten.

Reiseziel Sukhothai

Sukhothai, Thailand

Sukhothai war die erste Hauptstadt des siamesischen Reiches, das von 1238 bis 1438 in Südostasien bestand. Der Name bedeutet “Morgenröte des Glücks” und spiegelt die kulturelle Blütezeit wider, die das Königreich erlebte. Sukhothai war berühmt für seine Kunst, Architektur, Literatur, Religion und Verwaltung. Die Stadt Sukhothai lag im Tal des Yom-Flusses im heutigen Nord-Zentralthailand und war von einer Mauer und einem Graben umgeben. Die Stadt war nach einem geometrischen Plan angelegt, der aus Straßen, Kanälen, Tempeln, Palästen und Parks bestand. Die Stadt war auch das Zentrum eines komplexen Bewässerungssystems, das die Landwirtschaft und den Handel förderte.

Sukhothai, Thailand

Sukhothai wurde von Pho Khun Bang Klang Hao gegründet, der sich Si Inthrathit nannte und der erste König der Phra Ruang-Dynastie wurde. Er führte einen Aufstand gegen die Khmer an, die die Region beherrschten, und erklärte die Unabhängigkeit Siams. Sein Sohn und Nachfolger, Pho Khun Ban Muang, erweiterte das Reich durch Eroberungen und Bündnisse mit benachbarten Staaten. Der dritte König, Ram Khamhaeng der Große, gilt als der bedeutendste Herrscher von Sukhothai. Er reformierte die Verwaltung, das Recht, die Währung, die Schrift und die Religion des Reiches. Er führte das Thai-Alphabet ein, das auf dem Khmer-Alphabet basierte und bis heute verwendet wird. Er förderte den Theravada-Buddhismus als offizielle Religion und errichtete viele buddhistische Monumente und Klöster. Er pflegte auch diplomatische Beziehungen zu China, Indien, Sri Lanka und anderen Ländern. Unter seiner Herrschaft erreichte Sukhothai seine größte Ausdehnung und seinen höchsten Wohlstand. Nach dem Tod von Ram Khamhaeng begann Sukhothai seinen Niedergang. Das Reich wurde von internen Streitigkeiten, Rebellionen und Invasionen von außen geschwächt.

Sukhothai verlor seine Vorherrschaft an das aufstrebende Königreich Ayutthaya, das im Süden gegründet wurde. Sukhothai wurde 1378 ein Vasallenstaat von Ayutthaya und wurde 1438 endgültig von Ayutthaya annektiert. Die letzten Könige von Sukhothai flohen nach Phitsanulok und gründeten dort eine neue Dynastie, die später die Ayutthaya-Könige stellte. Sukhothai wurde schließlich verlassen und geriet in Vergessenheit.

Sukhothai ist heute eine wichtige historische und kulturelle Stätte in Thailand. Die Ruinen der alten Stadt sind als Sukhothai Historischer Park erhalten und wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Der Park umfasst eine Fläche von etwa 70 Quadratkilometern und enthält mehr als 190 archäologische Stätten, darunter Tempel, Statuen, Stelen, Teiche und Brücken. Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind Wat Mahathat, der größte und wichtigste Tempel, Wat Si Chum, der eine riesige sitzende Buddha-Statue namens Phra Achana beherbergt, und Wat Phra Phai Luang, der älteste Tempel, der ursprünglich ein Khmer-Heiligtum war. Der Park ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die die Geschichte und Kunst von Sukhothai bewundern wollen.

Sehenswürdigkeiten in Sukhothai

 

Sukhothai beherbergt zahlreiche Tempelruinen, Paläste und andere historische Stätten. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Wat Mahathat: Dieser Tempel war der wichtigste Tempel im Königreich Sukhothai. Er beherbergt einen großen Chedi, der die Asche von König Ramkhamhaeng beherbergt.

  • Wat Si Chum: Dieser Tempel ist berühmt für seine große Bronzestatue eines sitzenden Buddhas.

  • Wat Phra Phai Luang: Dieser Tempel beherbergt eine große Ruine eines Chedi, der einst der höchste in Sukhothai war.

  • Wat Si Sawai: Dieser Tempel zeichnet sich durch seine schöne Architektur und seine vielen Buddha-Statuen aus.

  • Wat Chang Lom: Dieser Tempel ist nach den Elefantenstatuen benannt, die seinen Eingang säumen.

Neben diesen Tempeln gibt es in Sukhothai noch viele andere Sehenswürdigkeiten, darunter:

  • Der Königspalast: Der Königspalast war einst die Residenz der Sukhothai-Könige. Heute sind nur noch Ruinen übrig, aber es ist immer noch möglich, die Größe und Pracht des Palastes zu erahnen.

  • Das Geschichtsmuseum Sukhothai: Dieses Museum beherbergt eine Sammlung von Artefakten aus der Geschichte Sukhothais. Dazu gehören Skulpturen, Gemälde und Keramik.

  • Der Ramkhamhaeng-Nationalpark: Dieser Park beherbergt den Wat Khao Phra Bat, einen Tempel, der auf einem Hügel liegt und eine schöne Aussicht auf die Stadt Sukhothai bietet.

Sukhothai ist ein beliebtes Touristenziel und es gibt viele Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden. Sie können Fahrräder, Motorräder oder Tuk-Tuks mieten oder eine geführte Tour unternehmen.

Hier sind einige Tipps für einen Besuch in Sukhothai:

  • Tragen Sie bequeme Schuhe, da Sie viel zu Fuß unterwegs sein werden.

  • Trinken Sie viel Wasser, besonders wenn Sie die Stadt im Sommer besuchen.

  • Tragen Sie angemessene Kleidung, wenn Sie Tempel besuchen.

  • Seien Sie respektvoll gegenüber buddhistischen Statuen und Heiligtümern.

  • Achten Sie auf Ihre Wertsachen, da es in Sukhothai zu Taschendiebstahl kommen kann.

Sukhothai ist eine faszinierende Stadt mit einer reichen Geschichte. Es ist ein großartiger Ort, um etwas über die thailändische Kultur und Geschichte zu erfahren.

Hier ein paar Bilder aus Sukhothai für Euch: